Ein paar Informationen zu mir

Aktuell:

Im Ruhestand seit 2009. Ich lebe in Stuttgart und an der irischen Westküste.

In diesem Blog geht es um Computer, Internet, Multimedia und was mir sonst noch einfällt.

Früher war ich mal:
Studentenbewegt – Verkäufer von Fertighäusern – Lehrer (fast 40 Jahre lang) – Gewerkschaftsfunktionär – Berater der Grünen – Umweltaktivist – Internetnutzer der ersten Stunde – Pionier im Bereich Internetnutzung und Multimedia in Schulen – Sysadmin (nur Linux-Server) – Betreuer der paedML (Netzwerklösung für Schulen) – Fortbildner im Bereich Multimedia und Netzwerke – Redakteur und Autor. Soviel zum Vorurteil, Lehrer machten nichts als Lehrer …

Computer und Internet (30 Jahre – Jubiläum …):

Zur Computerei kam ich eher zufällig. Ich gehörte nicht zur „Generation C 64“, sondern kam zum ersten Mal in Kontakt mit einem Computer, als ich Mitte 30 war. Jemand hatte meiner Schule 1981 zwei Original IBM PC gestiftet – das waren noch die Kisten mit zwei Diskettenlaufwerken, aber ohne Festplatte. Sie standen wochenlang beim Hausmeister, da niemand was damit anzufangen wusste. Irgend wann beschlossen ein Kollege und ich, die Rechner mit nach Hause zu nehmen und uns einzuarbeiten.

Und so etwa sah mein erster Blick auf einen PC aus:

Autor: http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Boffy_b
Ich saß ziemlich verloren davor. Mir war nicht einmal klar, dass auf der Kiste ein Basic lief und dass ich den Rechner erst mit einer DOS-Diskette starten musste, um damit arbeiten zu können. Ich habe es gelernt … So sah meine erste „Arbeitsumgebung“ aus: 5,25-Floppy mit DOS und Wordstar. Die Daten von Monaten waren auch mit drauf. Beim Start wurde Wordstar komplett in eine RAM-Disk geladen und lief dann affenschnell. Dumm nur, wenn man den Rechner ausschaltete, ohne vorher zu speichern.

Auf den (geliehenen) IBM-PC folgten eine ganze Reihe von beigen Kisten und Laptops/Notebooks. Mein erster Laptop (es gibt ihn noch und er startet auch noch) sah so aus:

Das ist eine TA Walkstation V 286 (eigentlich von Olivetti) mit einem 80286 Prozessor, 1 MB RAM und einer 40 MB Festplatte. Daneben ist der Akkustikkoppler, mit dem ich meine ersten Ausflüge im Netz unternahm. Auf dem gelben Zettel steht noch die Einwahlnummer von Compuserve in Dublin. (Das mit Olivetti stimmt so wohl nicht 🙂 siehe unten).
Zeitweise standen 5 oder 6 Rechner in meinem Arbeitszimmer. Die Zeiten sind zum Glück vorbei. Heute steht da nur noch ein MacBook und im Schrank ist noch ein älteres Aldi-Notebook für den Fall, dass ich einen (physikalischen) Rechner brauche, auf dem Windows und Ubuntu laufen.
Am Anfang war DOS, danach kam Windows 3.0/3.1/3.11. Etwas später kam ich zum ersten Mal in Kontakt mit Linux – es muss wohl SuSE Linux 4.2 gewesen sein. Seitdem arbeite ich unter Windows und Linux, seit 2008 auch (und vor allem) unter Mac OS X.
Ins Internet ging ich zum ersten Mal Ende der 80er Jahre mit einem Compuserve-Account und einem Akkustikkoppler, ins WWW Anfang der 90er Jahre mit einem 9.600 oder 14.400 Modem und dem Browser Mosaic. Das sah ungefähr so aus:
Quelle: http://www.computerhistory.org

2 Antworten auf Ein paar Informationen zu mir

  1. Thomas Theurer sagt:

    Hi, ich bin eben per Zufall über Ihre Webseite gestolpert und hab da eine Anmerkung ….
    Ich bin einer der damaligen Entwickler von Triumph Adler in Nürnberg.
    Bei der Walkstation habe ich damals noch persönlich unter der Leitung von Dr. Avenhaus die golden masters geschrieben und wollte Ihnen nur sagen, das Olivetti NIE einen Computer auf X86 Architektur entwickelt hat, die Geräte wurden allesamt von TA in Nürnberg entwickelt !
    Olivetti hat TA zu schlechten Zeiten übernommen und hatte daher Zugriff auf diese Geräte, weshalb die dann halt auch gebrandet unter Olivetti verkauft wurden 😉

    LG Thomas Theurer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − sieben =