ownCloud bei 1&1 einrichten

Nachdem ich ownCloud schon eine ganze Weile als Virtuelle Maschine unter VirtualBox nutze, habe ich mich entschlossen, owncloud auf meinem Webspace bei 1&1 einzurichten. Anlaß war eine Benachrichtigung von 1&1, dass der Provider die PHP-Version auf den aktuellen Stand bringt. Bislang hat eine veraltete PHP-Version die Installation von ownCloud erschwert.

Update 13.05.2013 Web Installer

Inzwischen gibt es bei owncloud.org einen Web Installer, der die Installation von ownCloud deutlich vereinfacht. Er prüft automatisch, ob die Voraussetzungen (PHP usw.) erfüllt sind und installiert ownCloud dann skriptgesteuert.

webinstaller

Einfach der Anleitung folgen. Letztlich ist nur ein Admin-Benutzer einzurichten und festzulegen, welches lokale Verzeichnis mit ownCloud synchronisiert werden soll, alles andere läuft automatisch ab.

Bei mir endete der Durchlauf des Web Installers mit einer Fehlermeldung. Allerdings war ownCloud trotzdem fertig eingerichtet!

 

Anleitung (manuelle Installation)

  1. ownCloud in der aktuellen Version herunterladen und entpacken.
  2. Einen Ordner „owncloud“ auf dem Webspace von 1&1 erstellen.
  3. Den entpackten Inhalt des ownCloud-Pakets mit Filezilla oder einem anderen geeigneten Programm in den Ordner „owncloud“ hochladen.
  4. Die Installationsseite von ownClound aufrufen und der Anleitung folgen – allerdings nur teilweise. Die auf der Seite ganz oben aufgeführten Zusatzpakete braucht man nicht (es wäre auch nicht möglich, sie zu installieren) und auch die Verzeichnisrechte braucht man nicht anzurühren.
  5. Im ownCloud-Forumwird empfohlen, folgende Anpassungen vorzunehmen. Die Zeilen einfach in .htaccess bzw. remote.php einfügen.
    1. .htaccess:
      AddType x-mapp-php6 .php
      AddHandler x-mapp-php6 .php
    2. remote.php:
      // begin modification
      if (empty($path_info)){
      $path_info = str_replace($_SERVER[‚SCRIPT_NAME‘],““,$_SERVER[‚REQUEST_URI‘]);
      }
      // end modification
  6.  Die Adresse der ownCloud-Instanz im Browser eingeben (http://_homepage_/owncloud), einen Benutzer einrichten und ein Passwort vergeben.
  7. Eventuell unter „Einstellungen“ –> „Apps“ noch zusätzliche Funktionen aktivieren.
  8. Die Datei .htacces noch einmal wie unter 5. bearbeiten und speichern.

Im Prinzip wars das. ownCloud ist jetzt einsatzbereit.

Für Linux, OS X und Windows gibt es kostenlose Desktop Clients, die ein spezielles owncloud-Verzeichnis auf dem Rechner einrichten und dessen Inhalt mit der ownCloud-Instanz synchronisieren. Ich benutze die Mac-Version ohne Probleme.

Für iOS und Android gibt es kostenpflichtige Apps, die allerdings erst am Anfang ihrer Entwicklung stehen und nach Erfahrungsberichten vieler Benutzer noch Probleme bereiten.

Update

Ich benutze seit einiger Zeit die iOS-App. Sie funktioniert recht zuverlässig. Die Android-App habe ich noch nicht ausprobiert. 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten auf ownCloud bei 1&1 einrichten

  1. Daniel sagt:

    ich habe die Anleitung leider nicht ganz verstanden.

    wie verändere ich die dateien? soll ich da was ersetzen?

    Danke für die Hilfe?

  2. Daniel sagt:

    hi!

    danke für die schnelle antwort.

    Jetzt läuft das ganze, sogar über https 🙂

    Problem: der Sync läuft nicht korrekt ab. Wenn ich eine Datei hochlade in den richtigen Ordner wird diese Datei dann nicht per Client auf den Pc heruntergeladen.

    Es ist als ob PC1 und PC2 in zwei verschiedenen ordnern arbeiten und nicht die gegenseitigen Dateien runterladen.
    Geht bei dir der Sync? Ich arbeite jetzt mit einer MySql Datenbank.
    Danke für die Hilfe.

    • Uli Bauer sagt:

      Schön, dass (fast) alles funktioniert 🙂

      Bei mir funktioniert der Sync mit dem Mac-Client. Allerdings – wie bei dir – nur in eine Richtung. Alles, was ich in den lokalen owncloud-Ordner lege, wird synchronisiert. Lade ich eine Datei im Browser hoch, taucht sie nicht im lokalen owncloud-Ordner auf. Vielleicht findest du hier ein paar Hinweise: http://owncloud.org/support/sync-clients/.

      • Daniel sagt:

        hmmm ich wollte es nutzen um meine Dokumente auf zwei Rechnern aktuell zu halten.

        Das scheint nicht zu gehen, dabei wäre das doch Sinn Nr.1 oder?

        Kann das am Webspace liegen? Reichen irgendwelche Rechte nicht?

  3. Jens sagt:

    Danke für die Anleitung. Läuft..

    • Jens sagt:

      Das
      >>Danke für die Anleitung. Läuft..<<
      bezog sich, wie ich später merkte, nur auf die Installationsseite.
      Nach der Installation war die Änderung aus der .htaccess weg und ich hatte keine grafische Oberfläche. Als ich die Änderungen aus der remote.php raus genommen hatte und die Einträge in der .htaccess nachgetragen hatte, lief es wirklich. Komisch.

      8)

      • Uli Bauer sagt:

        Da ist ein Fehler in der Anleitung. Die .htacces wird nach der ersten Änderung überschrieben und muss in der Tat noch mal geändert werden. Ich nehme das in die Anleitung auf.

  4. Bernhard sagt:

    Hi,

    wie sieht das mit den Dateigrößen bei euch aus? Gibt es da Beschränkungen hinsichtlich der Größe, weil man bei 1&1 ja keinen Zugriff auf das Serverkonfigurationsfile hat…

    • Uli Bauer sagt:

      Hi,

      es gibt natürlich Beschränkungen beim Upload; bei mir ist das Limit im Moment 128M. Ich habe noch nicht versucht, dieses Limit hochzusetzen. Wenn ich mal Zeit und Lust habe ….

  5. Pingback: ownCloud auf dem Raspberry Pi | Computer und der ganze Rest …

  6. DIrk sagt:

    wie bekomme ich das HTTPS dann rein? ohne läuft es

  7. Christoph sagt:

    Kann mir jemand sagen wie ich das Ding bei 1&1 über SSL Verschlüsselung laufen lasen kann?
    So richtig kann ja nicht in die config des Webservers über SSH oder?

  8. Pingback: SSL-Proxy für ownCloud bei 1und1 | Computer und der ganze Rest …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 5 =