Bodhi-Linux für ältere Rechner ohne PAE

Wer einen älteren Rechner unter einem aktuellen Linux betreiben will, kennt sehr wahrscheinlich das PAE-Problem: Ältere Prozessoren haben kein PAE, die meisten neueren Linux-Distributionen (Ubuntu u.a.) bieten keinen Kernel mehr an, der ohne PAE auskommt.

Ich habe noch ein Medion Notebook (MD 42200), das zwar 12 Jahre alt ist, aber für bestimmte Zwecke noch sehr gut funktioniert.  Bis vor kurzem waren darauf Windows 7 und Ubuntu 12.04 installiert. Ubuntu 12.04 deshalb, weil es noch nicht zwingend einen Prozessor mit PAE voraussetzte. Ich konnte Ubuntu laufend updaten, so lange ich darauf achtete, es mit dem non-pae-Kernel zu starten.

Streng genommen ist der im Medion verbaute Pentium M Prozessor sogar PAE-fähig und sollte mit der Boot-Option – – forcepae laufen; bei mir hat das allerdings nie funktioniert.

Da Ubuntu 12.04 nicht mehr lange unterstützt wird, sah ich mich nach einer Alternative um. Es gibt noch einige geeignete Distributionen: Debian 32 bit (welches iso?), Antix, Puppy Linux und Bodhi. Ich habe mich für Bodhi entschieden. Bodhi-Linux basiert auf dem jeweils aktuellen Ubuntu LTS, bringt aber einen eigenen Desktop mit (Moksha).

Beim Herunterladen von Bodhi ist darauf zu achten, die Variante Legacy (Download-Link) auszuwählen. Dann die iso-Datei mit einem geeigneten Werkzeug (z.B. win32diskimager) auf einen USB-Stick schreiben, das Live-System starten und von dort aus installieren.

Vor der Installation ausprobieren, ob alles läuft und die gesamte Hardware unterstützt wird!

bodhi-download

Bodhi präsentiert sich mit einer recht schlichten, aber funktionalen Oberfläche.

Menüs kommen erst zum Vorschein, wenn man auf das Icon links unten oder irgendwo auf den Deskop klickt.

menu2

Der Menüpunkt zur Installation von Bodhi-Linux auf der Festplatte  versteckt sich unter Settings –> All –> System –> Install Bodhi.

install

Bodhi bringt wie die meisten Linux-Distributionen eine Grundausstattung an nützlicher Software mit. Wer mehr braucht, kann zusätzliche Software über das Bodhi AppCenter installieren. Es ist über Applications –> System Tools –> Bodhi AppCenter zu erreichen.

appcenter

Bodhi eignet sich sehr gut für ältere Rechner – insbesondere für solche mit dem PAE-Problem – und läuft ausgesprochen flott und zuverlässig.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − zwei =